Jugend

Trainer Flugmodelltechnik

Flugmodelle und Fernsteuerung im Einsatz

Anfänger - Schnupperflug - Schulflugmodell

Du brauchst also zum „schnuppern (Probeflug)“ oder auch zum späteren Schul Flug kein eigenes Flugmodell und Fernsteuerung mitbringen. Keine Angst vor Schäden, du bist während des Schul Flug versichert und bei Schäden am Modell – kannst Du gerne bei der Reparatur dabei sein.

Trainermodelle für Anfänger

  • Der Segler; Steuerfunktionen: Motor Regelung, Höhenruder, Seitenruder
  • Der „einfache“ Trainer mit Bugrad; Steuerfunktionen: Motor Regelung, Querruder, Höhenruder, Seitenruder
  • Der Telemaster 180 mit 2-Bein Fahrwerk;  Steuerfunktionen: Motor Regelung, Querruder, Höhenruder, Seitenruder

Mit diesen Trainern für Anfänger kannst du die Jugendmodellabzeichen „Modellpilot“ in Bronze, Silber und Gold machen

Trainermodelle für Fortgeschrittene

Zum Einsatz kommen Flugmodelle die Kunstflug tauglich sind und erprobt.

  • Extra 300S der Tiefdecker
  • Citabria Bellanca

Die Fernsteuerung

Wir setzten zum Schulflug Fernsteuerungen mit 2,4 Ghz ein. Im Schulbetrieb hat der Lehrer und Schüler seinen eigenen Sender, diese sind mit der Lehrer-/ Schüler Verbindung gekoppelt.
Der Lehrer kann die Steuerfunktionen einzeln freischalten und jederzeit eingreifen / übersteuern.  Auch die Schulung mit einem Sender ist nach Abstimmung machbar, dies hat ganz am Anfang gewisse Vorteile.

Eigenes Flugmodell

Bringe das eigene Flugmodell und Fernsteuerung mit, auch damit kann nach Prüfung und Tauglichkeit direkt geschult werden.

Interesse am eigenen Modell

folge uns auf die nächste Seite….

Weiterlesen

Werde Modellflugpilot

Du bist Interessiert am Modellflug…

 

Du hast Interesse am ferngesteuerten Modellflug?
Dann helfen wir Dir gerne weiter. Dein Ansprechpartner für das Schulfliegen in unserem Verein ist unser Jugendwart, er betreut die Jugendlichen beim Bauen und Modellfliegen. Auch beim Einstellen Deines eigenen Flugmodells hilft hier gerne unser Jugendwart weiter.
Denn Modellfliegen macht Spaß, ob in der Freizeit oder beim Wettbewerb.
Bist Du interessiert am Modellflug? Dann folge uns auf den weiteren informativen Seiten oder direkt auf dem Fluggelände zum aktiven Fliegen.
Mit dem Modellfliegen kann in jedem Alter und zu jeder Jahreszeit begonnen werden.
Ein bestimmtes Alter zum Anfangen mit dem Modellfliegen gibt es nicht, unsere Empfehlung ist ab 10 Jahre – ermäßigte Beiträge im Verein. Unsere „alten“ Hasen des Modellflugs treffen sich regelmäßig Zeiten auf dem Modellfluggelände, um Ihre Flugmodelle zu fliegen – sei auch Du dabei. Die Jahreszeiten sind für uns nicht wichtig, wann man mit dem Modellfliegen anfängt. Sicherlich, in der „Hauptsaison“ von April bis September, da fliegen wir im Freien. Im Winter ist bekanntlich „Bauzeit“, je nach Witterung wird im Freien geflogen. Zusätzlich, bietet unser Jugendwart in der Winterzeit das fliegen in der Halle an. Hier wird außerhalb des Vereins in eigener Gruppe sich organisiert. Auch ein Flugsimulatoren in Verbindung mit einer Fernsteuerungen, bietet eine gute Möglichkeit zum trainieren für den Anfänger sowie Profi.

Aktuelle Termine für Interessierte, hier folgen…

Wie fängt man an?
Am besten nimmst Du mit uns Kontakt auf, hier zum Beispiel per Kontaktformular. Zählst Du zu den Jugendlichen nimmt sich gerne unser Jugendwart Deiner an und hilft Dir gerne weiter. Für alle anderen ist auch der Weg über eine Anmeldung und der Besuch auf unserem Flugfeld eine gute Wahl.
Ist das nicht wahnsinnig teuer?
Die Modellkosten sind relativ, je nach Modell und Ausstattung sind diese variabel, erst einmal klein anfangen. Im Regelfall kann man mit Einstiegskosten ab ca. 400 € rechnen, Genaueres gern im Gespräch.
Tipps für die Grundausstattung eines Modellflugpiloten?
Die Grundausstattung ist verschieden und doch fast gleich – egal in welcher Sparte der Modellflug begonnen wird. Wir empfehlen Sender und Empfänger in neuster Technik in 2,4 GHz – möglich ist auch noch die 35 MHz – Technik. Ganz wichtig sind Ladegeräte und Akkus. Alles Weitere ist dann individuell, hier unterstützen wir gern bei dem Finden der richtigen Komponenten. Jeder Modellflugpilot vertraut seiner Marke. Im Grunde sind diese alle technisch vergleichbar, sie differieren in Preis und Leistung, aber das kennt man ja.
Welches Flugmodell ist für den Anfänger – Neuling?
Nun könnten wir hier verschiedene Flugmodelle aufzählen, die nach unserer Meinung ideal wären, aber nicht Deinen Geschmack treffen. Deshalb lassen wir dies offen, die einzige Grundregel ist: umso größer die Spannweite, desto besser sieht man das Modell und es fliegt sich stabiler für einen Anfänger. Dies gilt für Motor-/Segel-/Hubschrauberflugmodelle mit Verbrennungsmotor oder Elektromotorantrieb sowie Segelflugzeuge ohne Antrieb. Der Markt bietet hier viel Auswahl. Informiere Dich bei uns, was am besten für Dich wäre oder probiere Dich bei einem Schnupperflug aus.
Brauche ich außer einer Fernsteuerung und einem Modell noch etwas?
Ja, die rechtliche Seite ist dann noch abzudecken. Eine Versicherung ist zwingend vorgeschrieben, z.B. über unseren Dachverband DMFV. Diese kann beim Eintritt in den MFC Nauen e.V. über den Verein abgeschlossen werden.
Die Beschriftung des Flugmodells sowie ein Kenntnisnachweis sind ebenfalls nötig. Falls weitere Fragen aufkommen, können wir gerne im Verein behilflich sein. Viele Hinweise findest Du auch auf der Internetseite des DMFV.
Die Frage Einzelkämpfer oder Gemeinschaft (Verein), ist von jedem selbst zu wählen.
  Da du Dich hier auf der Vereinsseite befindest, ist der Eintritt in den Verein nach einem Schnupperflug zu bevorzugen. Die Versicherungsfrage ist in jedem Fall wichtig – mit einem Fluglehrer an Deiner Seite, der Mitglied im Verein ist, bist Du für das Erste abgesichert. Auch um dazu zugehören und in den Genuss der Gemeinschaftlichkeit zu kommen, ist ein Verein die richtige Wahl.
Unsere Jüngsten sind am besten dran, sie zahlen am wenigsten und lernen auch viel schneller.

 

Kontakt, Anmeldung, los gehts…

 

Bitte melde dich vorherig an, damit Dein Besuch auf dem Modellfluggelände nicht erfolglos ist.
Denn wir sind alle Hobbypiloten und fliegen in unserer Freizeit, die bei jedem eine andere Zeit sein kann. Ziel ist es, jedem Interessierten das Modellfliegen sicher und ohne Schäden für sich und andere nahe zu bringen.

 

Der Informative Flyer zur Jugend hier zum  ( 484,35 KB )

Schnupper fliegen am Simulator, Hintergründe – Modellbau Ausstellung, Termine folgen.

 

 

 

 

Ein Beitrag vom Jugendwart